KLOSTERMANNs - Musikanten Post

NEUE CD: Meine Lieblingsmelodien

30 Jahre Michael Klostermann und seine Musikanten

anhoeren-button

1695-bestellen

30 Jahre Michael Klostermann und seine Musikanten

Seit 30 Jahren sind Michael Klostermann und seine Musikanten eine der erfolgreichsten und zugleich sympathischsten Erscheinungen der Volksmusik. Mit über 100.000 verkauften Tonträgern und unzähligen Auftritten vor Millionenpublikum gehören sie längst zu den Größen der Blasmusik, haben dabei aber nie ihre einzigartige Frische und Strahlkraft verloren. Ihre Fans lieben diese Kombination aus Präzision und Spielwitz, wie man sie sonst eher bei klassischen Orchestern finden kann, gepaart mit Herzlichkeit und Leidenschaft für die böhmische Musiktradition.

Diese faszinierende Kombination geht sicherlich auf Michael Klostermann selbst zurück. Schon mit 21Jahren entschloss er sich , sein eigenes Blasorchester zu gründen. Um seinem großen Vorbild „Ernst Mosch“ nachzueifern und Böhmische Musik auf allerhöchstem Niveau zu spielen, suchte er sich seine Musikanten ganz gezielt aus. Für ihn war klar, es kommen nur die besten Musiker in Frage, die wie er, die traditionelle Blasmusik lieben und schätzen. Dass sein Vater aus der Musikantenhochburg Böhmen stammt, hat sicherlich seinen Teil dazu beigetragen, denn was man im Blut hat, das muss man nicht erlernen.

Mit 9 Jahren erhielt Michael Klostermann das erste Mal Klavierunterricht, was ihm später als Dirigent und auch als Komponist zugutekommen sollte. Aber seine große Liebe, die Blasmusik, trug er stets im Herzen und so blieb es nicht aus, dass er sich gleichzeitig für viele Blasinstrumente interessierte. Letztendlich war es das Tenorhorn mit dem er später im Hessischen Polizeiorchester spielte und endlich sein Hobby zum Beruf machen konnte. Dabei hat Michael Klostermann sein eigenes Ensemble nie aus den Augen verloren. Durch sein musikalischen Talent, seinen Ehrgeiz und seine exzellenten Musikern machte er sich ganz schnell einen hervorragenden Namen. Michael Klostermann und seine Musikanten stehen nun seit 30 Jahren für allerfeinste Blasmusik, mit viel Herz und viel Leidenschaft.

Ein Ausruhen auf Lorbeeren oder auf schönen Erfolgen war für Michael Klostermann und auch seinen ehrgeizigen Musiker nie ein Thema. Ständig waren sie bestrebt ihr Spiel zu perfektionieren, suchten mit neuen Stücken neue Herausforderungen bewiesen bei Live-Konzerten eindrucksvoll, warum sie seit 30 Jahren zu den besten Böhmischen Blasorchestern zählen. Natürlich wurde in dieser Zeit eine ganz Menge an ausgezeichneten Tonträger, darunter CDs, MCs und anfänglich sogar noch die legendären „Vinyls“ LPs, eingespielt. Heute noch werden die von Michael Klostermann neu interpretierten Klassiker der Blasmusik aber auch zahlreiche Neukompositionen in allen Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich, Schweiz und auch Südtirol rauf und runter gespielt.

Michael Klostermann und seine Musikanten waren und sind gerngesehene Gäste in TV-Sendungen. Auftritte bei „Marianne & Michael“ im „Musikantenstadl“ oder bei „Caroline Reiber“, um nur einige zu nennen, sind Beweis für die Beliebtheit und Bekanntheit des Orchesters. Dabei durfte das Blasorchester mit Stars wie Peter Alexander oder Walter Scholz zusammen vor der Kamera stehen. Selbst beim „Grand Prix der Volksmusik“ konnte das Orchester zusammen mit den „Jungen Original Oberkrainer“ eine bedeutende Rolle spielen. Mit der Komposition „Vom Egerland bis Oberkrain“ aus der Feder von Michael Klostermann und Hans Bruss konnte das „Duett“ ins Finale einziehen und so ein weiteres Mal bei einer Eurovisionssendung teilnehmen und sich einem Millionenpublikum zeigen. Dies war für die gesamte Blasmusik ein außerordentlicher Erfolg.

Die neue CD „30 Jahre….“ ist gespickt mit guten alten Klassikern der Blasmusik und mit neuen ganz tollen Kompositionen. Dabei ist Michael Klostermann mit seiner Tochter Julia im Duett zu hören. Gemeinsam haben Sie für die „Jubiläums-CD“ 6 Titel eingesungen. Da kann man nur sagen „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“. Wie in all den Jahren zuvor überzeugt das Orchester in Präzision, Spielfreude und Spielwitz und ist eine mehr als würdige Jubiläumsproduktion